Wir begrüßen Sie auf der Homepage des Stadtanglerverband Schwedt /Oder e.V.

Bereich Schwedt des KAV Angermünde-Schwedt

 

Seit Anfang des Jahres 2015 heißen wir nach der Vereinigung mit dem KAV-Angermünde, Stadtanglerverband Schwedt /Oder

Davon unberührt werden wir aber die Tradition und Arbeit des ehemaligen KAV-Schwedt gemeinsam weiterführen.

Aus technischen Gründen bleiben daher auch eMail-Adresse und die Domän für unsere Webseite unverändert.

Sie soll sowohl allen interessierten Anglern unserer Region als auch unseren Gästen Hilfe bei der Suche nach Infor- mationen und Wissenswertem aber auch Heiteres bieten.

 

Wir werden uns bemühen, diese Seite ständig aktuell zu halten und Fehler zu vermeiden. Sollte uns das einmal nicht gelungen sein, so nehmt bitte Kontakt mit uns auf, wir werden das dann sofort bereinigen.

 

Solltet ihr eine benötigte Information in der Navigation (links) nicht finden können, kontaktiert uns bitte, wir werden dann versuchen, euch weiterzuhelfen.

 

Euer Stadtanglerverband Schwedt 

 

!!!   Alle Bilder auf den einzelnen Rubrik-Seiten können durch Anklicken vergrößert werden   !!!

Zur Erinnerung !!!

Das für den 3. Juli in Gatow geplante Sommer-Spinnangeln fällt wegen der ASP-Bestimmungen dieses Jahr aus.

Ein Sommerangeln, das den Namen verdient hat

Ein "Fremdkörper" im Kreis der Familie Wendorff,

neben Michell und Manuela, Sieger Detlef Alexander

Viel Sonne, viel Hitze, wenig Wind und einigermaßen Fisch, so sollte ein "Sommerangeln" durchaus sein. In diesem Jahr am letzten Juni-Wochenende am Mündesee, hat das voll geklappt.

So fingen die 25 Teilnehmer immerhin über 75 kg Fisch, wobei sich die drei Besten Detlef Alexabder (7.900 g) ; Michell Wendorff (7.400 g) und Manuela Wendorff (6.160 g) ziemlich klar absetzten.

Damit landeten diesmal wieder neue Gesichter auf dem Treppchen, von den Besten beim Anangeln konnte nur Peter Kubik mit Platz 4 (6.050 g) noch einigermaßen mithalten. Der damalige Sieger konnte sogar nur Platz 21 erreichen.

Die Gesamt-Jahreswertung gibt es erst zum Schluss, daher auch vorher keine Zwischenwertungen, es soll ja die Spannung erhalten bleiben.

Fischreiches Ernst-Metzke-Gedenkangeln

Siegerteam vom "SFV Schwedt 1960 e.V."  (v.l.n.r.)

Detlef Alexander  ; Holger Hoffmann  ; Siegmund Fitzner

 

Seit nunmehr 20 Jahren führen wir im Gedenken an unseren damaligen  langjährigen KAV-Vorsitzenden ein Team-Pokalangeln in den Poldern, dem Lieblingsgewässer von AF Metzke, durch.

Diesmal waren 15 (dreier) Teams aus unseren Vereinen am Start und es wurde auch bei bestem Angelwetter (auch mit etwas Regen) sehr gut gefangen.

Am erfolgreichsten war, wie schon in den beiden Vorjahren, wieder das Team vom SFV um S. Fitzner u. D. Alexander, diesmal verstärkt durch Neuling H. Hoffmann. Sie fingen über 20 kg Fisch.

Gefolgt vom zweiten Team vom SFV um Peter Kubik ; Roberto Bartsch und Martin Müller mit 17 kg.

Auf Platz 3 dann das "Wendorff"-Team der OG Heinersdorf mit Manuela ; Marcel u. Michi und mit 9 kg Fisch.

Weiter in den Top 10 platzierten sich die Teams von :

Oderstrand 3 ( 7,5 kg)  ; Angelfürstentum-Uckermark (7 kg)  ;  Oderstrand 1 ( 6 kg)  ;  Oderstrand 2 ( 5,9 kg)  ;  Vierraden ( 4,6 kg)  ;  Tabak ( 4,4 kg)   u. Heinersdorf 2 ( 4,3 kg).

Anschließend natürlich wieder ein sehr gemütliches Beisammensein und die Auswertung in der Vereinshütte des SFV am Kanal.

Ganz besonderer Dank geht auch an Rudi Weitling vom

AV Oderstrand, der aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst angeln konnte, aber viel Einsatz bei der Vorbereitung und am Grill zeigte. Das zeigt wieder ´mal, dass Angeln für Manche mehr ist, als nur möglichst große Fische zufangen.

Dringende Uferpflege am Mündesee

Der KAV Angermünde-Schwedt führt am 11. Juni sein Jugend-Hegefischen durch. dafür müssen einige Angelstellen hergerichtet werden, damit sie genutzt werden können, schließlich haben wir selbst auch zwei Wochen später unsere Veranstaltung dort und wollen gute Angelbedingungen vorfinden.

Der Gewässerwart hat uns daher um Unterstützung gebeten.

Die Aktion findet am Donnerstag, 9. Juni um 17.30 Uhr am "Café Seeblick" statt.

Wer allso Zeit, Gerät zum Schilf schneiden, etwas längere Gummistiefel oder sogar Wathosen hat, kann kräftig mithelfen.

Eine anschließende "innere" Erfrischung ist sicherlich auch noch organisiert.

So sollten die Angelstellen möglichst nicht aussehen !

Kanal-Angler Vorsicht, es gibt hier auch große Fische

Einer von beiden  ist 1,80 m groß !!!

Anfag Mai, und schon spielen die Welse verrückt.

Nachdem in diesem Jahr schon einige große Welse in der Oder gefangen wurden, nun auch im Kanal.

Der Vereinsvorsitzende des AV Kummerow, Gert Glsenapp, konnte diesen prächtigen Wels im Kanal bei Friedrichsthal fangen.

Anangeln an neuer Gewässerstrecke

Da unsere Standard-Strecke in Gatow nun schon im zweiten Jahr durch den ASP-Zaun blockiert ist, hatten wir schon 2021 eine neue Strecke von der Scheiddammbrücke Richtung Leipa vorbereiten lassen. Gleich vorweg, gebissen hat es hier auch nicht besser, Grundeln sind hier ebenso eine Plage aber gesessen haben wird ganz gut und die Wege waren kürzer.

Wie auf geraden Fließstrecken üblich, waren natürlich die Außenplätze Favoriten, und die losten auch noch die "üblichen Verdächtigen". Nur das diesmal der Kanal, wenn überhaupt wahrnehmbar, anders herum "strömte". So hatte mit 5.000 g der Oberplatz (A. Braun) den besten Fangerfolgt, gefolgt mit ca. jeweils 2.000 g vom Unterplatz (S. Fitzner) und mitten ´drin Peter Kubik mit dem drittbesten Ergebnis.

Für viele Andere hieß es dagegen,

"Das Jahr fängt ja gut an, Streichergebnis !!!"

Man könnte denken, Angeln ist eine Kraftsport-Disziplin !!!

Die drei Tagesbesten (v.l.n.r.)

  Peter Kubick ;  André Braun  ;  Siegmund Fitzner

Achtung  !!!   Terminänderungen

Infolge der ASP Regelungen treten folgende Änderungen ein :

 

Der Aktionstag, geplant am 2. April, wird eine Woche später am Samstag, 9. April durchgeführt, soweit bis dahin die Genehmigung der Kreisverwaltung vorliegt.

 

Das geplante Spinnangeln in Gatow am 3. Juli wird ersatzlos gestrichen.

Achtung  :  Die Verordnung zum ASP-Zaun wurde bis          31.08.2022 verlängert  !!!

Hinweise zum Angeln im Kerngebiet des ASP-Zaunes

Der Landkreis hat im Rahmen der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest eine Verordnung zum ASP-Kerngebiet erlassen.

Diese Verordnung gilt vorerst bis zum 15. März 2022, was danach passiert ist unbekannt, zumal der ursprüngliche Elektro-Zaun inzwischen an vielen Stellen durch einen festen Zaun (am Torfloch mit zwei Toren) ersetzt wurde.

In der unteren PDF-Datei zum downloaden findet ihr den entsprechenden Auszug aus der Verordnung zum Verhaltem im Kerngebiet.

Demnach ist zur Zeit weder das Angeln am Torfloch noch am Kanal im Bereich Gatow möglich, da sich das Kernbebiet bis über das östliche Kanalufer zum vorhandenen Zaun auf den Deichvorland erstreckt.

Neuer ASP-Zaun behindert stark das Angeln

Seit dem 23. September ist das auf der Karte (orange) gekennzeichnete Gebiet zur Kernzone erklärt worden und darf außerhalb öffentlicher Wege nicht genutzt werden.

Dies trifft für uns Angler insbesondere auf das Torfloch (F 01-135) zu, aber ebenso auch auf die Kanalbereiche vom Pumpwerk nahe Scheiddammbrücke über Gatow bis Teerofen. Die entsprechende Allgemeinverfügung des Landkreises gilt vorerst bis 15 März 2022.

Der Bereich des Kerngebietes ist mit einem Elektrozaun abgegrenzt.

Änderungen bei den erlaubten Angelbereichen im Nationalpark

Für das Jahr 2022 gelten im Nationalpark einige wenige Änderungen bei den beangelbaren Gewässern.

Dies betrifft bei der Polder-Erlaubnis die Gewässer im Polder-10, der ab diesem Jahr nun komplett nicht mehr zu beangeln ist.

Weiterhin betroffen sind die Angler mit der "Großen Oderkarte" des LAVB, die nun ebenfalls nicht mehr die Schwedter Alte Oder ("Langer Toch") beangeln dürfen.

Zusätzlich sind die aktuellen Einschränkungen durch das vorhandene ASP-Kerngebiet am Kanal zu beachten.

Genaue Informationen dazu finden sich auf der Webseite des Landkreis Uckermark.

Dies betrifft zur Zeit auch noch Einschränkungen am Torfloch.

Mitgliedschaft außerhalb eines Vereins direkt bei uns  !!!

Ab dem Jahr 2015 ist für interessierte Angelfreunde, die nur an einer Angelberechtigung für die Verbands- u. Vertrags- Gewässer des Landesanglerverbandes interessiert sind, aber keine Mitgliedschaft und kein Vereinsleben in einem unserer Vereine wünschen, dazu bundesweit die Möglichkeit gegeben.

Wer also in den vergangenen Jahren aus unterschiedlichsten Gründen auf eine direkte Mitgliedschaft in unseren Schwedter Vereinen verzichtet hat, kann nun wieder auch in Schwedt direkt und unkompliziert die nötigen Angelberechtigungen erhalten, ebenso wie auch Angler aus anderen Regionen, denen eine Teilnahme am Vereinsleben nicht möglich ist, die jedoch gleichermaßen gelegentlich an unseren schönen Brandenburger Gewässern angeln möchten.

Zusätzlich steht aber auch allen unseren Einzelmitgliedern die Teilnahme an den umfangreichen Einzelveranstaltungen des Stadtanglerverbandes frei (s. Terminplan).

 

Für Interessenten mehr Info hier auf den Button klicken