Wir begrüßen Sie auf der Homepage des Stadtanglerverband Schwedt /Oder e.V.

Bereich Schwedt des KAV Angermünde-Schwedt

 

Seit Anfang des Jahres 2015 heißen wir nach der Vereinigung mit dem KAV-Angermünde, Stadtanglerverband Schwedt /Oder

Davon unberührt werden wir aber die Tradition und Arbeit des ehemaligen KAV-Schwedt gemeinsam weiterführen.

Aus technischen Gründen bleiben daher auch eMail-Adresse und die Domän für unsere Webseite unverändert.

Sie soll sowohl allen interessierten Anglern unserer Region als auch unseren Gästen Hilfe bei der Suche nach Infor- mationen und Wissenswertem aber auch Heiteres bieten.

 

Wir werden uns bemühen, diese Seite ständig aktuell zu halten und Fehler zu vermeiden. Sollte uns das einmal nicht gelungen sein, so nehmt bitte Kontakt mit uns auf, wir werden das dann sofort bereinigen.

 

Solltet ihr eine benötigte Information in der Navigation (links) nicht finden können, kontaktiert uns bitte, wir werden dann versuchen, euch weiterzuhelfen.

 

Euer Stadtanglerverband Schwedt 

 

!!!   Alle Bilder auf den einzelnen Rubrik-Seiten können durch Anklicken vergrößert werden   !!!

Letzte Meldungen

Anangeln in Gatow mit guten Fängen

Am 6. Mai trafen sich einige unserer aktivsten Angler zum ersten Angeln für die Jahreswertung, seit einigen Jahren auch mit extra Wertung für die meisten Grundeln. Dieser Grundelpokal konnte diesmal mit nur 41 Grundeln vergeben werden, im Herbst beißen die Grundeln eben deutlich besser.

Wer voll auf ordentliche Fische angelte wurde aber auch nicht enttäuscht, statt der erwarteten großen Plötzen bissen zwar nur deren kleinere Verwandten, aber es waren auch ordentliche Bleie unterwegs.

Der Tagesbeste, Detlef Alexander, kam auf über 15 kg, doppelt soviel wie die stärksten Verfolger.

Links der neue Grundelkönig Peter Kubik,  neben

Tagessieger Detlef Alexander sowie

Michael Manthey (2. Pl.) und Dieter Heidekrüger (3. Pl.)

Vorläufiger Stand der Jahreswertung als PDF-Datei zum downloaden.
Zwischenwertung 2018-1.pdf
PDF-Dokument [8.2 KB]

2. Benefizangeln am Mündesee mit viel Sonne,

aber leider auch mit sehr wenig Fisch, und diese auch noch in der kleineren Ausführung. Wahrscheinlicher Grund, eventuel der nachts auf Nordost gedrehte Wind, wahrscheinlich aber die massenhaft geschlüpften Mückenlarven, deren leere Hüllen quadratmeterweise die Uferregion bedeckten. Einfach gesagt, die Fische (vor allem die Bleie) hatten sich schon an diesem üppigen Angebot bedient und waren pappesatt.

Trotzdem wurden aber ca. 50 kg Fisch gefangen, die dem Tierpark Angermünde übergeben wurden.

Aber das konnte die knapp 40 Angler nicht verdrießen, waren sie doch zu einem gemütlichen Hegefischen angetreten, das einzig den Zweck hatte, die Summe der Startgelder an einen Kindergarten der Region (diesmal in Kerkow) als Spende abzutreten.

Aber natürlich schaut man auch immer etwas auf seine Angel-Nachbarn, ob sie wohl besser angeln.

Als erfolgreichster Angler erwies sich diesmal Karsten Schmidt, angetreten für die Ortsgruppe Crussow. Um so glücklicher war er über dieses Ergebnis, da er im Vorjahr fast daran verzweifelte, dass kein einziger Fisch an den Haken gehen wollte.

Ihm folgten Kai Plötz von der OG Angermünde und als bester Schwedter Vertreter Gerd Krieser vom SFV 1960 Schwedt.

Hätte es auch eine  Teamwertung gegeben, hätten unsere zahlreich angetretenen Schwedter Angler diese allerdings klar dominiert.

Karsten Schmidt nimmt die Glückwünsche von Cheforganisator

Dieter Heidekrüger und Moderator und

KAV-Vorsitzenden Andreas Hans entgegen

Kühler aber produktiver Aktionstag-Gewässerpflege

Am 24. März wurde unser traditioneller Aktionstag an Briesensee, Igelpfuhl und Torfloch durchgeführt. Zum Arbeiten war das Wetter ideal, zum Frühlingsgefühle aufkommen zu lassen leider nicht.

Am Briesensee und Igelpfuhl wurden insgesamt 5 große Müllsäcke  mit Unrat eingesammelt, vom Torfloch kam noch ein weiterer dazu.

Außerdem musste der Zugang zur Brücke nach Sturmschäden freigeschnitten werden, ebenso der Weg um die Halbinsel.

Das eine Parkplatzschild wurde umgesetzt, was sich als schwieriger herausstellte als angenommen.

Natürlich gab es anschließend bei heißer Bockwurst und kühlen Getränken wieder ersten Erfahrungsaustausch über das beginnende Angeljahr.

Vorbereitet wurde auch die feste Stationierung von mehreren Mülltonnen am Torfloch, die dann zum Saisonanfang verfügbar sein werden.

Unser besonderer Dank geht an dieser Stelle an den Verein "Angelfürstentum Uckermark", der sich bei der Bewältigung dieser Aktion sehr stark einbrachte, aber auch an all die anderen fleißigen Helfer, Durchnittsalter mindestens 60 Jahre !!!

Diesjährige Aktion auf dünnem Eis !!!

Etwas außerplanmäßig stellte der Landesanglerverband schon am 8. Februar Aalbesatz zur Verfügung.   Nun waren die Witterungsbedingungen nicht gerade optimal, nachts unter Minus 10 Grad, am Tag kaum über Null. Das Eis hatte aber erst ca. 3 cm, zuwenig für schwergewichtige Angler.

Aber auf die ca 6-7.000 Glasaale wollten wir auch nicht verzichten, also dick angezogen und mit dem richtigen Werkzeug zum Eishacken bewaffnet ging es ans Werk um Briesensee und Torfloch zu besetzen.

Den Glasaalen gefielen die Temperaturen allerdings sehr, werden sie doch mit eigener Kühlung in der Transportbox angeliefert, und im kalten Wasser fühlten sie sich auch sichtbar wohl.

Ein paar Eindrücke der Besatzaktion mit Hilfe der Angelfreunde Wolfgang Bohn und Marcel Wendorff in den folgenden Bildern.

2017 auch wieder Karpfen- und Zanderbesatz

Herbstzeit ist auch Besatz-Zeit. In diesem Jahr konnten unsere Verbandsgewässer wieder mit dem Nachwuchs von Karpfen, Zander  und Schleien besetzt werden. Daneben wurde ja auch schon Anfang des Jahres reichlich Glasaale gesetzt.

Die Grundlage ist also geschaffen, dass auch in den kommenden Jahren wieder erfolgreich geangelt werden kann, vorausgesetzt, dass sich Alle auch an Schonzeiten und Mindestmaße halten, und vor allem auch einmal Fangbelege zurück kommen, um auch zukünftig Besatz zu bekommen. Das scheint gegenwärtig wohl vollkommen in Vergessenheit geraten zu sein !!!

 

 

 

Zwar noch sehr klein,

aber mit Potential für etwa 10 Pfund,

einige der 100 Satzzander diesen Jahres.

Nicht die leichteste Arbeit, Karpfenbesatz durch das BWK-Angermünde

Wichtiger Hinweis

Mitgliedschaft außerhalb eines Vereins direkt bei uns  !!!

Ab dem Jahr 2015 ist für interessierte Angelfreunde, die nur an einer Angelberechtigung für die Verbands- u. Vertrags- Gewässer des Landesanglerverbandes interessiert sind, aber keine Mitgliedschaft und kein Vereinsleben in einem unserer Vereine wünschen, dazu bundesweit die Möglichkeit gegeben.

Wer also in den vergangenen Jahren aus unterschiedlichsten Gründen auf eine direkte Mitgliedschaft in unseren Schwedter Vereinen verzichtet hat, kann nun wieder auch in Schwedt direkt und unkompliziert die nötigen Angelberechtigungen erhalten, ebenso wie auch Angler aus anderen Regionen, denen eine Teilnahme am Vereinsleben nicht möglich ist, die jedoch gleichermaßen gelegentlich an unseren schönen Brandenburger Gewässern angeln möchten.

Zusätzlich steht aber auch allen unseren Einzelmitgliedern die Teilnahme an den umfangreichen Einzelveranstaltungen des Stadtanglerverbandes frei (s. Terminplan).

 

Für Interessenten mehr Info hier auf den Button klicken

Wer das Jahr nochmals Revue passieren lassen will, kann dies über diesen Button

Beeindruckendster Fisch des Jahres 2017

Solch herrliche Aale von deutlich über 5 Pfund gibt es immer noch in den Schwedter Poldern

Kuriosestester Fang des Jahres 2016  !!!

Nachdem schon viele Angler inzwischen die sich auch bei uns rasant ausbreitenden Schwarzmaulgrundeln gefangen haben, sorgt aktuell ein anderer Wasserbewohner für Aufregung.

An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden wurden jeweils in Zützen und in Schwedt im Kanal Schildkröten gefangen. Es handelt sich um die aus Nordamerika stammenden und bei Gartenteichbesitzern beliebte Gelbbauch- oder auch Gelbwangenschmuckschildkröte, die wahrscheinlich im Kanal "entsorgt" wurden. Eine Bereicherung unserer Fauna stellen sie sicher nicht dar und Schreck und Überraschung bei den Anglern sind groß, wenn statt eines Schuppentieres solch ein "Monster" sich heftig an der Angel wehrt !!!

Wer fürchtet sich hier wohl mehr vor dem Anderen ???