Wir begrüßen Sie auf der Homepage des Stadtanglerverband Schwedt /Oder e.V.

Bereich Schwedt des KAV Angermünde-Schwedt

 

Seit Anfang des Jahres 2015 heißen wir nach der Vereinigung mit dem KAV-Angermünde, Stadtanglerverband Schwedt /Oder

Davon unberührt werden wir aber die Tradition und Arbeit des ehemaligen KAV-Schwedt gemeinsam weiterführen.

Aus technischen Gründen bleiben daher auch eMail-Adresse und die Domän für unsere Webseite unverändert.

Sie soll sowohl allen interessierten Anglern unserer Region als auch unseren Gästen Hilfe bei der Suche nach Infor- mationen und Wissenswertem aber auch Heiteres bieten.

 

Wir werden uns bemühen, diese Seite ständig aktuell zu halten und Fehler zu vermeiden. Sollte uns das einmal nicht gelungen sein, so nehmt bitte Kontakt mit uns auf, wir werden das dann sofort bereinigen.

 

Solltet ihr eine benötigte Information in der Navigation (links) nicht finden können, kontaktiert uns bitte, wir werden dann versuchen, euch weiterzuhelfen.

 

Euer Stadtanglerverband Schwedt 

 

!!!   Alle Bilder auf den einzelnen Rubrik-Seiten können durch Anklicken vergrößert werden   !!!

Letzte Meldungen

Herbst-Spinnangeln als letzte Veranstaltung

Unser traditioneller Treff zum Herbstspinnangeln musste in diesem Jahr etwas Teilnehmer-geschwächt stattfinden, da noch eine überregionale Veranstaltung angesetzt war.

Fisch wurde aber trotzdem gefangen, auch wenn der Kanal diesmal kaum Barsche freigab, so wurden doch noch insges.

5 ordentliche Hechte gefangen, einschließlich eines 2 Kilo-Blei und einer Schleie von 3,5 Pfund, natürlich alles an der Spinnrute. Schmeckt ja auch nicht schlechter.

Die drei Hechtfänger :  (v.l.n.r.)

 

Wolfgang Bohn (1 Hecht ; 2,1 kg)  ;

Waldemar Zahn ( 2Hechte ; 3,7 kg)

Bernhard Oestreich (2 Hechte ; 2,66 kg)

Jahresauswertung 2019 in gemütlicher Runde

Anfang Oktober wurde die Jahresauswertung im Friedfisch-angeln diesmal in gemütlicher Runde mit Abendessen durchgeführt.

Eingeladen waren alle Teilnehmer, die mind. an 3 Terminen teilgenommen hatten. Diese waren auch alle erschienen, und so konnte das Gesamtergebnis des Jahres auch im Detail ausgewertet sowie die besten 5 Angler der beiden Gruppen "Stipp-Spezialisten" und "Allround-Angler" ausgezeichnet werden.

Mit Reinhard Kühn und Dieter Heidekrüger gab es diesmal zwei neue Gesichter auf dem Siegertreppchen, aber auch unsere beiden Damen konnten mit Platz 4 und 5 doch noch so manchen Mann hinter sich lassen.

Einhelliger Tenor, das machen wir im kommenden Jahr wieder in dieser Form.

Die Sieger des Jahres 2019

 

Reinhard Kühn (Stipp-Spezialisten) u.

Dieter Heidekrüger (Allround-Angler)

Das Gesamtergebnis in den beiden Gruppen und total als Download
Ges.-Endwertung 2019.pdf
PDF-Dokument [11.1 KB]

Abangeln bringt die Entscheidung  !!!

Hatten beim Endspurt die Nase vorn :  (v.l.n.r.)

Peter Kubik (2.Pl.)  ; Siggi Fitzner (1. Pl.) ; Reiner Kühn (3. Pl.)

 

 

Die Würfel sind gefallen !

Das Abangeln am letzten September-Wochenende brachte endgültig die Entscheidung über die Platzierung in der Jahreswertung, wobei bei den "Allround-Anglern" der Sieger die Sache schon beim 3. Angeln klar machte  und der Sieger bei den "Stipp-Spezialisten" hoch favorisiert ins Rennen ging.

Bei recht windigem aber durchaus nicht kaltem Herbstwetter wurde das Angeln trocken über die Zeit gebracht.

Die Fische zeigten, zumindest an einigen Streckenbereichen sogar Beißlust, so dass der Sieger 13 kg vorwiegend kleinere Fische vorweisen konnte.

Der 4. Plazierte hatte zwar auch zwei sehr schöne Brassen der 2 Kilo-Klasse, für die Spitze reichte es dennoch nicht.

Größe ist eben nicht alles, manchmal auch beim Angeln.

 

Der derzeite Zwischenstand nach 4 Angeln kann in der unteren Datei eingesehen werden, zur Jahresauswertung wird dann aber noch die von einigen sehnlichst herbeigesehnte Streichung des schlechtesten Erbebnisses durchgeführt.

Zwischenwertung 2019-4.pdf
PDF-Dokument [10.6 KB]

Transitstrecke für große Brassen immer noch top !!!

Fingen an diesem Tag die dicksten Fische : (außen v.l.n.r.)

Detlef Alexander (2. Platz)  ;  Dieter Heidekrüger (3. Platz)

und Mitte  Sieger Reiner Kühn

Unser alljährliches Grundangeln fand diesmal wieder an der Transitstrecke am Kanal statt.

Bei bestem Spätsommer-Wetter kamen die Feederruten zum Einsatz und brachten sehr unterschiedliche Erfolge, abhängig wohl mehr von der Platzwahl als von anglerischer Finesse.

Nach drei Stunden brachten dann zwei Angler mit fast 18 kg und 16,5 kg, sowie zwei Angler mit knapp 10 kg und etwas über 9 kg auch etliche große Brassen zur Strecke. Der Rest fing nur vereinzelt große Fische und kam nicht über ca. 4,5 kg hinaus.

Da dieses Angeln auch als 3. Wertung in unsere diesjährige Jahreswertung eingeht, in der nachfolgenden Datei der aktuelle Stand.

 

Zwischenwertung 2019-3.pdf
PDF-Dokument [9.9 KB]

35. Internationaler Oderpokal gut besetzt

Schon seit 35 Jahren führen wir in Folge den Schwedter Oderpokal durch. Dieser war auch in diesem Jahr wieder gut besetzt, wegen der speziellen Umstände an der Oder müssen wir die Teilnehmerzahl bei dieser beliebten Veranstaltung begrenzen. So waren in diesem Jahr 65 Angler angetreten, darunter auch ein ehemaliger Weltmeister und der Sensas-Vertreter für Deutschland (Marco Beck) sowie polnische Spitzenangler.

Bei guten äußeren Bedingungen und sehr schwacher Strömung in der Oder wurden insgesamt 615 kg Fisch gefangen und dem Tierpark Eberswalde zur Verfügung gestellt.

Bei den Teams setzten sich mit 75 kg die Angelfreunde aus Falkensee durch. Der beste Einzelangler, Ronny Bredow (Falkensee) fing 26 kg.

Als größter Fisch wurde ein Blei von knapp 3 kg gefangen.

Als beste Schwedter Angler konnten sich Peter Kubik (3. Pl.) und Siegmund Fitzner (5. Pl.) vom Team-1 platzieren.

Was hier beim Stippen gedrillt wird ist weder ein Blei noch eine Güster, sondern ein schöner Zander von ca. 4 Pfund.

Da kriegen die Gummiangler feuchte Augen !!!

Schwedter Kinderangeln in Gatow

Der Bereich Schwedt im KAV Angermünde-Schwedt führt jedes Jahr ein Kinderangeln am Kanal durch, damit die Kinder der Vereine auch einmal Erfahrungen beim Angeln in Fließ-gewässern erlangen können.

Im Wechsel findet dies an der Scheiddammbrücke bei Schwedt und in Gatow statt. Diesmal war Gatow ´dran, und da gibt es dann auch immer noch eine Grundel-Wertung, obwohl diese in diesem Jahr rar waren. Dafür konnte aber die erst achtjährige Lena Kranzusch mit über 10 kg Fisch alle anderen Teilnehmer übertrumpfen.

Neben Fisch gab es auch noch reichlich Bratwurst und (bei diesem Bombenwetter besonders gefragt) kühle Getränke für Alle.

Neben den ausgeangelten Pokalen konnten sich alle Teilnehmer noch an einer reich bestückten Tombola per Los ihre Angelausrüstung erweitern.

Die Pokalgewinner des Tages :  (v.l.n.r.)

Laura Wendorff (2. Pl.)  ;  Lena Woock (Grundelwert)  

Lena Kranzusch (Siegerin) ; Leo Erdwig (Grundelwert.)   und

Filip Ross (3. Pl. und Grundelwert.)

7. Schnupper-Angeltag am Mündesee gut besucht

Der KAV Angermünde-Schwedt führt nun schon seit einigen Jahren immer im August (und meist auch bei prima Wetter) einen Schnupperangeltag für Kinder durch.

Neben den Angelvereinen beteiligten sich auch Partner, die für Ponnyreiten und erste Segeltörns auf dem See sorgten.

Das "Café Seeblick" und die fleißigen Frauen vom Stammtisch sorgten für Verpflegung vom Grill und selbstgebackenen Kuchen.

Dank der erstmaligen Unterstützung durch den Landkreis Uckermark mit Fördermitten für die Kinderarbeit konnten einige unserer Stationen mit Material optimiert werden.

Es waren wieder verschiedene Stationen aufgebaut, die es für die mehr als 50 Kinder zu durchlaufen galt. Vom Stippangeln über Zielwerfen bis Futterkorbangeln, Fische erkennen und Futterball-Zielwurf war das Angebot vielfältig. Wer dieses Programm absolviert hatte, konnte sich an Getränken und am Grill bedienen.

Anschließend wurden noch ein extra Zielwurf-Turnier sowie die größten gefangenen Fische ausgewertet und mit Pokalen und Urkunden geehrt.

Für alle Teilnehmer erfolgte abschließend noch eine Tombola mit zahlreichen Sachpreisen und Andenken.

Dank bester Vorbereitung und vieler Helfer aus mehreren Vereinen des KAV war es wieder einmal ein Super-Event, das viel Anerkennung bei den Besuchern fand, glückliche Kinder und erschöpfte, aber ebenso frohe Betreuer hinterließ.

Schon seit Jahren ein treuer Besucher der Veranstaltung und diesmal auch noch Sieger mit dem größten Fisch :   Manh Linh Nguyen

 

hier noch ein paar Eindrücke von der Veranstaltung

Damen-Team erfolgreich beim Kreishegefischen

v.l.n.r.     

3. Pl. Laura Wendorff ; Siegerin Manuela Wendorff

und 2. Pl Karin Kornewald

Beim diesjährigen Kreishegefischen des KAV Angermünde-Schwedt konnte unser Damen-Team sowohl die ersten drei Plätze der Einzelwertung belegen, als auch die Teamwertung gewinnen.

Traditionelles Polder 10 - Angeln gut gelungen

Die Kinderabteilung : (v.l.r.)

2. Platz Antony Unger  ;  Grundelkönig Jonas Woock 

Siegerin Laura Wendorff ; 3. Platz Niclas Gellert

Am 21. Juli fand wieder das Polder 10 - Angeln der OG Vierraden in Gatow statt. Bei angenehmem Wetter gab es auch teilweise ganz gute Fänge, sprich ordentliche Bleie, dagegen hielten sich die Grundeln ziemlich zurück.

Geangelt wurde in 3 Gruppen : Spezialisten mit Sieger Sigmund Fitzner vom "SFV 1960 Schwedt" mit ca. 12 kg ; Normalangler mit Sieger Klaus Lange von der "OG Vierraden" mit 4,5 kg und die Kinderabteilung mit Siegerin Laura Wendorff von der "OG Heinersdorf" mit knapp 2 kg.

Außerdem wurde bei den Kindern noch Jonas Woock als "Grundelkönig" gekürt.

Schnupperangeln für Kids der "Oderstrolche"

Ferienzeit ist für die Kinder vom Hort "Oderstrolche" auch wieder Angelzeit.

Seit einigen Jahren findet in den Ferien mit Unterstützung des Stadtanglerverbandes ein Schnupper-Angeltag mit den 8-10 Jährigen statt. In diesem Jahr waren ca. 30 Kinder erschienen, die sich ´mal an der Angelrute versuchen wollten. Neben viel Kleinfisch wurde dann auch noch eine schöne Karausche gefangen.

Bei diesem herrlichen Wetter hat es sowohl den Kindern als auch den zahlreichen Betreuern viel Spaß gemacht.

Sommerangeln bei frühherbstlichem Wetter

Am fleißigsten geangelt : 

links Dieter Heidekrüger (2. Pl.) ; rechts Detlef Alexander (3. Pl.)

und in der Mitte  der Sieger  Reiner Kühn

Bereits zum 6. Mal führten wir unser Sommerangeln am ersten Juliwochenende am Mündesee in Angermünde durch.

Auch wenn schon länger nicht mehr die Fangergebnisse der ersten Jahre erreicht werden, so ist es doch immer wieder ein (auch taktisch) interessantes Angeln. Neben den üblichen Weißfischen gingen auch einige Giebel und ein Karpfen an den Haken.

Den deutlich besten Fang konnte der diesjährige Sieger des Benefizangeln am Mündesee erzielen. Wer kann, der kann.

Über die zahlreichen Weßfischje in Schnabel-gerechter Größe freute sich der Tierpark Angermünde.

Da dieses Angeln auch in unsere Jahreswertung eingeht, in der unteren Datei der momentane Zwischenstand als Download

Zwischenwertung 2019-2.pdf
PDF-Dokument [9.3 KB]

Und der frühe Vogel fängt doch den Wurm  !!!

So kann der Sommer weitergehen.

Pünktlich zum Sommeranfang fing Michell Wendorff (OG Heinersdorf) morgens um 4.oo Uhr in der Oder diesen prachtvollen Zander mit einer Länge von 90 cm und einem Gewicht von etwas über 12 Pfund.    "Petri Heil"

Ernst-Metzke-Gedenkangeln diesmal reine Familiensache

Das glückliche Familienteam von der OG Heinersdorf  (v.l.n.r.)

Marcel Wendorff ; Manuela Wendorff ; Michell Wendorff

Zum 17. mal wurde mit einem Teamangeln in den Poldern dem ehemaligen langjährigen Vorsitzenden des KAV-Schwedt, Ernst Metzke, gedacht. Als eingefleischter Polderangler hätte er sicherlich auch viel Freude an dieser gut durchorgani-sierten Veranstaltung gehabt.

Diesmal waren zwar nur 14 Vereinsteams angetreten, es wurde aber mit ca. 94 kg reichlich Fisch gefagen und diesmal vor allem richtig große Bleie, wovon nicht wenige ihr dasein in den Räucheröfen der Angelfreunde beenden werden.

Mit dem drittbesten Ergebnis aller Zeiten konnte sich das Familienteam von der OG Heinersdorf mit über 23 kg klar vor dem Team II des SFV 1960 mit Teamführer Bernhard Östreich (12,6 kg) und Team Oderstrand III mit Teamführer Olaf Fromm (11 kg) durchsetzen.

Hoffen wir, dass wir im kommenden Jahr wieder so hervorragende Wetterbedingungen und beißfreudige Großbrassen vorfinden werden.

Sommerspinnangeln wurde diesmal dem Namen gerecht

Das Trio der drei erfolgreichsten Spinnangler des Tages : 

 

links   Peter Kubik (SFV 1960) (2.Platz) ;

rechts   Michael Manthey (AV Tabak) (3.Platz)

und in der Mitte   Sieger André Braun (OG Vierraden)

 

Am 2. Juni war Sommer-Spinnangeln angesetzt, wobei das Wort "Sommer" diesmal voll seine Berechtigung hatte bei Temperatur nahe der 30 Grad-Grenze. Unter Wasser schien es aber etwas kühler zu sein, so dass die Zielfische nicht in Hitze-Starre verfielen.

"The same procedure as every year" ? Im Prinzip ja, der Sieger blieb derselbe, erwischte diesmal aber keinen kapitalen Zander wie in den Vorjahren, sondern einen Hecht von ca. 5 Pfund. Der Rest begnügte sich mit Barschen bis zu 30 cm, der Zweitplazierte hatte davon 17 Stück, der Dritt-platzierte noch 9 Stück bei einem Mindestmaß von 15 cm.

Verhaltener Start beim Anangeln mit Grundelpokal

Dem Wetter getrotzt, die erfolgreichsten des Tages : (v.l.n.r.)

Peter Kubik (SFV 1960) (3. Pl.) ; Grundelkönigin Manuela Wendorff (OG Heinersdorf) ; Norbert Briesemeister (Angelfürstentum) (2.Pl.)

und der Sieger Siegmund Fitzner (SFV 1960)

Am 5. Mai war unser erstes Wertungsangeln angesetzt, wie im Vorjahr in Gatow.

Doch diesmal war es keine Hitzeschlacht, sondern eher eine kühle Angelegenheit. Dieser Meinung waren auch die größeren Fische, die in den energiesparenden Ruhemodus umschalteten.

Zusätzlich wird in Gatow ja seit 4 Jahren auch noch gezielt auf Schwarzmaulgrundeln geangelt und der "Grundelkönig" gekrönt. Nur diesmal war es mit 44 Grundeln erstmals eine Grundelkönigin.

 

Für Interessenten am vollständigen Ergebnis hier der Download :

Zwischenwertung 2019-1.pdf
PDF-Dokument [8.3 KB]

Am 28. April war wieder Benefizangeln am Mündesee

Auch in diesem Jahr fand am letzten April-Wochenende wieder das Benefizangeln am Angermünder Mündesee statt, wie immer von Sportwart Dieter Heidekrüger und seinen zahlreichen Helfern bestens organisiert.

Ein Drittel der knapp 50 Teilnehmer kam von unseren Schwedter Vereinen, die sich auch mit 8 Anglern unter den ersten 15 gut platzierten, wobei mit 149 Fischen AF Reiner Kühn vom SFV"1960" alle anderen Angler auf die Plätze verwies.

Die "Kleinen Zwerge" aus Crussow waren diesmal die Nutznießer dieser Aktion, die 575 Euro an Startgeld und Spenden erbrachte.

Weitere zahlreiche Sachspenden von Räucheraal über Angel-köder, T-Shirts und Gutscheine wurden an die Teilnehmer vergeben, dazu noch reichleich Kesselgulasch von der MMM-Kantine in Schwedt sowie Getränke vom Café "Seeblick" in Angermünde, und schon waren das kühle Wetter und die Beißverweigerung der größeren Fische vergessen.

Arbeitseinsatz mit guter Beteiligung und reichlich Beute

Entgegen den Befürchtungen an diesem Samstag (13. April) fand  unser alljährlicher Aktionstag zur Gewässerpflege bei durchaus gutem Wetter und auch guter Beteiligung statt.

Es wurde wieder einiges an Müll zusammengetragen, obwohl die Saison erst richtig losgeht, waren einige Mülltonnen schon wieder voll, ist ja auch bequem wenn sich andere um den eigenen Müll kümmern müssen.

Außerdem war es -wie jedes Jahr- nötig, sich um einige Biberschäden zu kümmern.

Tollster Fang des Jahres 2018

Wären noch ein paar Beine ´dran, würde das Monster auch als Krokodil durchgehen !!!

Beeindruckendster Fisch des Jahres 2017

Solch herrliche Aale von deutlich über 5 Pfund gibt es immer noch in den Schwedter Poldern

Kuriosestester Fang des Jahres 2016  !!!

Nachdem schon viele Angler inzwischen die sich auch bei uns rasant ausbreitenden Schwarzmaulgrundeln gefangen haben, sorgt aktuell ein anderer Wasserbewohner für Aufregung.

An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden wurden jeweils in Zützen und in Schwedt im Kanal Schildkröten gefangen. Es handelt sich um die aus Nordamerika stammenden und bei Gartenteichbesitzern beliebte Gelbbauch- oder auch Gelbwangenschmuckschildkröte, die wahrscheinlich im Kanal "entsorgt" wurden. Eine Bereicherung unserer Fauna stellen sie sicher nicht dar und Schreck und Überraschung bei den Anglern sind groß, wenn statt eines Schuppentieres solch ein "Monster" sich heftig an der Angel wehrt !!!

Wer fürchtet sich hier wohl mehr vor dem Anderen ???

Wichtiger Hinweis

Mitgliedschaft außerhalb eines Vereins direkt bei uns  !!!

Ab dem Jahr 2015 ist für interessierte Angelfreunde, die nur an einer Angelberechtigung für die Verbands- u. Vertrags- Gewässer des Landesanglerverbandes interessiert sind, aber keine Mitgliedschaft und kein Vereinsleben in einem unserer Vereine wünschen, dazu bundesweit die Möglichkeit gegeben.

Wer also in den vergangenen Jahren aus unterschiedlichsten Gründen auf eine direkte Mitgliedschaft in unseren Schwedter Vereinen verzichtet hat, kann nun wieder auch in Schwedt direkt und unkompliziert die nötigen Angelberechtigungen erhalten, ebenso wie auch Angler aus anderen Regionen, denen eine Teilnahme am Vereinsleben nicht möglich ist, die jedoch gleichermaßen gelegentlich an unseren schönen Brandenburger Gewässern angeln möchten.

Zusätzlich steht aber auch allen unseren Einzelmitgliedern die Teilnahme an den umfangreichen Einzelveranstaltungen des Stadtanglerverbandes frei (s. Terminplan).

 

Für Interessenten mehr Info hier auf den Button klicken